Bei den letzten Zeitrafferaufnahmen des Nachthimmels musste ich leider feststellen, dass es sehr viele der Sterne einfach nur kaputte Pixel waren (sog. dead- bzw. hotpixel)

Wie es zu den fehlerhaften Pixeln kommt kann man auf diversen Webseiten nachlesen. Hier nur eine kurze Erklärung damit wir die gleiche Begrifflichkeit haben:

Wie kommt es zu den Hot Pixeln und den Bildfehlern?

Bildsensoren sind analog! Die Sensoren sammeln Photonen in mikroskopischen “Vertiefungen”, sogenannten Pixeln. Sensoren tun machen das indem sie diesen Photonen elektrische Ladungen zuordnen. Diese Ladungen werden als analoge Spannungen gelesen. Diese Spannungen werden abgetastet und quantisiert, um sie zu digitalen Werten zu machen. Diese digitalen Werte gehen durch viel digitale Verarbeitungsschritte, bevor wir sie sehen.

Leckströme sind elektrische Ladungen, die in Sensor-Vertiefungen “auslaufen”. Diese überschüssigen elektrischen Ladungen erhöhen die Spannung an der Vertiefung (Pixel) und machen sie heller erscheinen als sie sollte.

Variationen in der Herstellung führen dazu, dass einige Pixel einen wesentlich größeren Leckstrom aufweisen als andere. Es sind diese paar Pixel auf jedem Sensor, die wir als Hot Pixel sehen.

Hot Pixel

Ein Hot Pixel ist ein häufiger Fehler der in jeder Digitalkameras vorkommt. Oft findet man Hot Pixel in Bildern mit einer Langzeitbelichtung und einer hohen ISO-Zahl. Es ist normal, diese zu haben, und sie werden kommen und gehen im Laufe der Zeit. Hot Pixel (auf einem Foto) sind eigentlich kein Problem; Sie können das Bild ganz einfach in Gimp oder Photoshop reparieren. Hot Pixel werden durch elektrische Ladungen verursacht, die in dem Sensor auftreten.Sie werden schlimmer und erscheinen häufiger, wenn der Sensor selbst heiß ist. Typischerweise werden diese nur bei einer genauen Inspektion des Bildes in der Videoproduktion gefunden.

Dead Pixel

Ein Dead Pixel ist ein totes Pixel, das keine Informationen mehr empfängt. Dies wird als ein dunkler Punkt auf dem Bild angezeigt. Die Farbe des Punktes kann manchmal auch die Farbe eines benachbarten Pixels annehmen. Tote Pixel sind keine guten Nachrichten. Es ist eine Fehlfunktion und es gibt nichts, was Sie dagegen tun können.

Stuck Pixel

Im Gegensatz zu toten Pixeln, erhalten Stuck Pixel Informationen und Leistung, nur nicht die richtigen Informationen. Sie werden in der Regel als eine Farbe aus dem RGB-Farbmodell, wie ein helles Grün angezeigt. Wie Hot Pixel sind Stuck Pixel ein häufiges Phänomen und diese kommen und gehen im Laufe der Zeit. Wie Hot Pixel können sie einfach mit dem Stempelwerkzeug entfernt werden.

Die Frage ist aber: Wie bekommt man diese Pixel weg?

Bei Canon Kameras gibt es dazu folgenden Trick:

Objektiv abschrauben und Deckel auf das Bajonett schrauben oder einfach Deckel aufs Objektiv (abschrauben ist besser)

Manuelle Reinigung auswählen.
(Die Kamera muss dazu im Modus “M” stehen – sonst erscheint das Menü nicht)

OK klicken

30 Sekunden warten.

Danach Kamera ausschalten.

Den Vorgang mehrmals wiederholen.

Bei mir war es nach dem fünften mal deutlich besser.

Vergrößerter HotPixel vor der ersten „Manuellen Reinigung“  – Der Hotpixel ist deutlich sichtbar.

Vergrößerter HotPixel nach der ersten “Manuellen Reinigung”  – Der Hotpixel ist schon fast verschwunden

Erstes HotPixel Bild in voller Auflösung vor der ersten “Manuellen Reinigung”

Erstes HotPixel Bild in voller Auflösung nach der ersten “Manuellen Reinigung”

Nach ein paar Wiederholungen sind meine kaputten bzw. falschen Pixel von den Bildern verschwunden.

Ähnliche Beiträge: