Hamachi VPN unter Ubuntu und openSuse automatisch via /etc/init.d/hamachi starten

Um Hamachi unter Ubuntu und openSUSE automatisch zu starten, bitte eine Datei namens /etc/init.d/hamachi anlegen, und das folgende Script in diese Datei kopieren.
Die Paramerter Netzwerke und User müssen natürlich angepasst werden.

Hamachi killed unter Ubuntu 9.10 Karmic Koala

 

Nach dem Update oder der Neuinstallation von Ubuntu 9.10 Karmic Koala erhält man nach dem Start von hamachi nur noch die Meldung “killed” bzw “hamachi killed”.

Hamachi lässt sich nicht mehr starten oder zu einer sonstigen Interaktion bewegen.
Die Ursache liegt aber gar nicht an Hamachi selbst, sondern am dem verwendeten “Ultimate Packer for eXecutables” (upx). Daher ist die Lösung auch recht einfach.

  1. Packer herunterladen und installieren
  2. In das Verzeichnis springen in dem die Hamachi Binärdatei abelegt ist
  3. Hamachi mit upx entpacken
  4. Hamachi wie gewohnt starten. Das Problem ist beseitigt.

Hamachi unter Ubuntu 9.10 reanimieren

 

Ähnliche Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.