Windows XP: USB-Drucker mittels der FritzBox als Netzwerkdrucker verwenden

Nur die wenigsten wissen, dass man die FritzBox als USB-Drucker Server im Netzwerk verwenden kann ohne dass man aufwendig diverse AVM-Treiber installieren muss.

Die Box stellt einen normalen Linux typischen LPR Server zur Verfügung.
Allerdings ist die Konfiguration leider nicht ganz einfach.

Deshalb habe ich diese kurze Anleitung verfasst.

Im Startmenu „Drucker und Faxgeräte“ auswählen

fritzbox_netzwerkdrucker_01

Drucker hinzufügen
fritzbox_netzwerkdrucker_02
fritzbox_netzwerkdrucker_02
Nun kommt der erst Trick.
Es muss „Lokaler Drucker“ ausgewählt werden um einen Netzwerkdrucker zu installieren!?!
(Man könnter es auch Windows-Eigenheit nennen)

fritzbox_netzwerkdrucker_05

Standard TCP/IP Port auswählen

fritzbox_netzwerkdrucker_06

fritzbox_netzwerkdrucker_07

Hier muss die IP deiner Box eingetragen werden.
Die IP kann mittel ping fritz.box ermittelt werden.
Wenn nicht an der FritzBox herumkonfiguriert wurde lautet die
Standard-IP der FritzBox 192.168.178.1

fritzbox_netzwerkdrucker_08

fritzbox_netzwerkdrucker_09

Der Portname kann frei gewählt werden.
Die IP ist wieder die Gleiche wie oben.
Der Port ist fix 9100.

fritzbox_netzwerkdrucker_10

fritzbox_netzwerkdrucker_11

Nachdem Windows nun alle Netzwerkeinstellungen kennt, muß jetzt der Drucker eingerichtet werden.

fritzbox_netzwerkdrucker_12

Falls der Drucker bereits installiert war kann der bestehende Treiber behalten werden. Ansonsten muss der Drucker normal installiert werden.

fritzbox_netzwerkdrucker_13

Der Name des Druckers kann beliebig gewählt werden.

fritzbox_netzwerkdrucker_14

Eine Freigabe hat keinen Sinn, weil es ja bereits ein Netzwerkdrucker ist 😉

fritzbox_netzwerkdrucker_15
fritzbox_netzwerkdrucker_16
fritzbox_netzwerkdrucker_17

Nun ist der Netzwerkdrucker installiert und kann verwendet werden.

Ich hoffe dieses Tutorial hat Ihnen weitergeholfen.

Ähnliche Beiträge:

6 Kommentare
  1. Claus Braun
    Claus Braun says:

    Vielen Dank für die gute Beschreibung. Dadurch war es mir endlich möglich, zusätzlich zu meinen Windows 7 Rechnern auch noch den letzten XP-Rechner an den USB-Drucker an der FritzBox einzurichten.

    Antworten
  2. Renan
    Renan says:

    Vielen Dank, Hagen, du lieferst hier schlichtweg die beste Anleitung im mir bekannten Internetz. Klappt übrigens auch unter Linux (Mint) mit XP in der VirtualBox perfekt – für den Fall, dass der ein oder andere Ratlose sich das fragen mag. Bevor ich das nächste Mal etwas suche, mag ich jedenfalls mal Hagen fragen. Schöne Grüße!

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.