How-to Install VMware Player in Ubuntu 12.04 Precise Pangolin (Linux Kernel 3.2)

Nach dem Update meiner Ubuntu Version von 11.10 auf 12.04 konnte ich auf einmal meinen vmware player nicht mehr starten.
Im VMware Kernel Module Updater Dialog bekam ich nur noch die Meldung “Error on Compiling – Virtual Network Device -” gefolgt von der Fehlermeldung: “Unable to start services.”

Mist! Kein VMWare Player mehr unter Kernel 3.2.

Inzwischen gibt es dafür aber inzwischen einen Patch, den man unter http://communities.vmware.com/servlet/JiveServlet/download/2025997-86343/vmware802fixlinux320.tar.gz oder http://webupd8.googlecode.com/files/vmware802fixlinux320.tar.gz

herunterladen kann. Danach kann man die Sourcen mit dem Script patchen.

Apropos patchen: Ubuntu 12.04 installiert das Paket Patch nicht mehr automatisch mit. Daher habe ich der ersten Zeile das Install Kommando dafür eingefügt.

 Patch der VMWare Quellen


Achtung!:

Falls die Sourcen schon einmal gepatcht wurden, muss zuerst die .patch Datei gelöscht werden.

 

sonst bekommt man folgende Fehlermeldung:

 

Fehler wegen der Verionsnummer

Aktuell habe ich VMWare 4.04 im Einsatz. Das Script ist für 4.02 geschrieben. Das Script püft dies auch sauber ab und startet mit der Meldung:


Diese Prüfung findet direkt in dem Script statt. Also einfach das Script anpassen.

Die Zeile mit der Versionsnummer suchen:

plreqver=4.0.2

und gegen plreqver=4.0.4 bzw die gerade aktuelle ersetzen.

Kritische Geister haben per eMail anmerkt, dass das die Installation beschädigen könnte.
Aber wenn Sie das hier lesen ist die VMWare Installation doch schon kaputt, sonst wären Sie jetzt nicht auf dieser Seite.
Und bei mir hat es mit 4-04 problemlos geklappt. Schauen wir mal, wie es mit weiteren Versionen aussieht.

Ähnliche Beiträge:

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.